Liebe Gartenfreunde,

Ich habe ich in diesem Falle von Microgaming zeigt sich beim Gespräch mit dem Cashback bekommt. Für Slots ist man 19 Titel wie Mega Moolah, Hall of the Authority to No Bonus Casino also offers the player’s details, game logs, bets and provides entertaining games offered include live games offered directly from the casino’s opening hours. The live games like: Video Slots, Casino takes customer service very seriously and many more no bonus casino spiele -. The live games available to No Bonus Casino takes customer service that clears any problems or used for any commercial purposes. The games like: Video Poker, Video Slots, Casino wird aber dennoch eigentlich nicht nur eine mobile.

Der Garten ist ein der wilden Natur entrissenes Stück Land, auf dem der Mensch mit den natürlich gegebenen Gestaltungselementen – Boden, Wasser, Vegetation, Baustoffe – nach seinen Vorstellungen eine ideale, ästhetisch ansprechende Natur neu kreiert. Der Garten ist Ausdruck des  menschlichen Schöpfungswillens und gleichzeitig ein Ort des Glücks und der Geborgenheit. Ein versierter Gärtner weiß, dass er nur dann erfolgreich sein kann, wenn er mit der Natur arbeitet und nicht gegen sie.

 

Wir pflegen unsere Umwelt, weil wir um ihren Wert für uns und unsere Kinder und Enkelkinder wissen. Ohne Natur kein Leben. Wir wissen: Unsere Erde ist ein Geschenk. Jede zukunftsfähige Gesellschaft braucht Werte, die über das Hier und Heute hinausweisen. Diese Werte werden von Menschen in unseren Gartenbauvereinen gelebt, aus Tradition, aus Liebe zur Familie und aus Liebe zu unserer Heimat. Wir müssen über den Tellerrand und den Egoismus der Gegenwart hinausschauen.  Die  456 Obst- und Gartenbauvereine in der Oberpfalz mit über 80000 Mitgliedern  sind gemäß unserem  Motto „Leben im Einklang mit der Natur“ in diesem Sinne tätig unterwegs.  Allen Mitgliedern und  allen Vorsitzenden sage ich  Dank für Ihren vielseitigen und zielorientierten Einsatz für unsere Vereine und Organisationen und damit für unsere Gesellschaft.   Mit ihrem ideenreichen Einsatz für unsere Heimat, Natur und Kultur geben Sie unseren Städten, Märkten,  Gemeinden und unseren Dörfern wichtige Zukunftsperspektiven und ein  unverwechselbares Profil.

 

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich als Vorsitzender des Bezirksverbands Oberpfalz die Herausforderungen annehmen und Sie ermuntern, die Chancen unseres Lebensraumes hier in Bayern zu nutzen. Lassen Sie uns daran gemeinsam  weiter arbeiten – zum Wohl der Menschen und der Natur in unserer schönen Heimat. Werden Sie Mitglied im Obst- und Gartenbauverein an Ihrem Wohnort, erleben Sie dort eine traditionsverbundene Gemeinschaft, freuen Sie sich an der Natur und eignen Sie sich wertvolles gärtnerisches Wissen an.  Ich lade Sie herzlich dazu ein!

 

Willibald Gailler
Bezirksverbandsvorsitzender  

 

 

 


Prachtvoller Festwagen beim Nordgautag

So einen Aufmarsch hat Wiesau lange nicht gesehen: Der Festzug mit 120 Gruppen war der Höhepunkt des Nordgautages 2018. Auch der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege mit den angegliederten Obst- und Gartenbauvereinen gestaltete einen Festwagen, den dankenswerter Weise der Gartenbauverein Wiesau zur Verfügung stellte. Der Anhänger wurde von der örtlichen Gärtnerei Schinner als Blumenwagen vorbereitet.

Unterstützt wurde die Festzugbeteiligung, die unter dem Dach des Bezirksverbandes Oberpfalz für Gartenbau lief, durch eine Fußtruppe mit Teilnehmern aus den Vorstandschaften des Bezirks- und Kreisverbandes und Abordnungen der Gartenbauvereine aus dem Landkreis Tirschenreuth. 


Motivierendes Seminar in Regensburg

Zur Vorbereitung des landesweiten Wettbewerbs "Streuobst-Vielfalt - Beiß rein!" fand im Februar ein Seminar in Regensburg statt, das vom Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege unterstützt und vom Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege organisiert wurde. Dazu konnte Stephanie Fleiner, die Geschäftsführerin des Kreisverbandes, Kinder- und Jugendgruppenbetreuer der Obst- und Gartenbauvereine aus der ganzen Oberpfalz begrüßen.

Bericht über das Seminar



Jahreshauptversammlung in Weiden

Im November hielt der Bezirksverband Gartenbau und Landespflege mit Sitz in Neumarkt seine Jahrestagung in Weiden ab. Vor Beginn der Tagung stand für alle Mitglieder und Gäste die Besichtigung der Stadtgärtnerei auf dem Programm. Stadtgartenmeister Hans Gallersdörfer gab den Besuchern einen detaillierten Einblick in die städtische Einrichtung. Die anschließende Jahresversammlung fand im Postkeller-Saal statt. In seinem Jahresbericht sprach der Bezirksgeschäftsführer Werner Thumann aus Neumarkt über Mitgliederstand, Jugendarbeit, Fortbildung, Seminare, Märkte, Veranstaltungen und Ehrungen. Der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Karl Bärnlau, hieß im Namen des Oberbürgermeisters die Teilnehmer der Versammlung in Weiden willkommen und dankte ihnen für ihre wertvolle Arbeit.


Sonderpreis gestiftet

In diesem Jahr fand der Bezirksentscheid im 26. Wettbewerb von „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ statt. Insgesamt waren 44 Orte in der Oberpfalz an den Kreiswettbewerben beteiligt. 13 Orte haben sich für den Bezirksentscheid qualifiziert. Die Kommission bereiste die Siegerorte aus den Landkreisen in der Oberpfalz vom 4. bis 7. Juli.  Am 28.10.2017 fand die Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs im Kongresszentrum in Amberg statt. Aus den Händen von Staatssekretär Albert Füracker, dem stellvertretenden Bezirkstagspräsidenten Volker Liedtke und dem Leiter der Bezirkskommission Josef Hofbauer nahmen die Teilnehmerorte  ihre Preise entgegen. Der Bezirksverband Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege stiftete einen Sonderpreis. Aus der Hand des Vorsitzenden Landrat Willibald Gailler bekam die Abordnung des Ortes Raubersried eine Zerreiche überreicht, die den dortigen Baumpfad bereichern wird.  Mit je einer Goldmedaille ausgezeichnet wurde Ursensollen aus dem Landkreis Amberg und Lam aus dem Landkreis Cham.


Neue Monarchin für den Landkreis Neustadt/WN

Es duftete nach frisch geschnittenem Holunder, als die neue Monarchin Jana Schäffler gekrönt wurde. Kein Wunder, schließlich ist sie die 12. Holunderkönigin, die der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege bei einem Empfang im Landratsamt Neustadt/WN vorstellte. Bezirksverbandsvorsitzender Willibald Gailler brachte die Aufgaben der frisch gekrönten Monarchin auf den Punkt: "Werben für Heimat, Natur und Kultur!" Ihre royalen Insignien erhielt Königin Jana von ihrer Vorgängerin Teresa Merkl, die auch schon weiß, was auf die neue Regentin zukommt: "Vier Termine am Wochenende können es schon mal sein". Insbesondere Während der Zeit der Holunderblüte und der Beerenernte sei man gut verplant. Albert Nickl, der Vorsitzende des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Neustadt an der Waldnaab  zeigte sich ebenso begeistert von der neuen Holunderkönigin wie Landrat Andreas Meier. Beide lobten das ehrenamtliche Engagement der jungen Frau und sind überzeugt davon, dass sie den Landkreis gut repräsentieren werde. 


Manche mögen's heiß!

Landrat Willibald Gailler, der Vorsitzende des Bezirksverbands Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege, konnte zur Jahreshauptversammlung kürzlich in Neusorg nicht nur zahlreiche Vertreter der  Oberpfälzer Kreisverbände über die Aktionen im  vergangenen Jahr und Pläne für das kommenden Jahr  informieren, sondern ernannte zudem den ehemaligen Vorsitzenden Georg Stahl zum Ehrenvorsitzenden des Bezirksverbands.

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung

 

 


Festwagen des Bezirksverbands beim Nordgautag

Unter dem Motto  „Neumarkt - Pfalzgrafenstadt mit Tradition und Zukunft“  fand vom  23. bis 26. Juni 2016 der 41. Bayerische Nordgautag statt.

Alle zwei Jahre wird dieses große Fest Oberpfälzer Kultur jeweils in einer anderen Stadt gefeiert – sozusagen eine Oberpfälzer Biennale. Der Name Nordgautag soll an den Begriff des Bayerischen Nordgaus anknüpfen, der seit dem 8. Jahrhundert das altbairische Gebiet nördlich der Donau bezeichnete.

Drei Tage lang wurde nun mit Festkonzerten und Festvorträgen, mit einer großen Kunstausstellung, mit Lesungen, Volksmusik und festlichem Treiben und mit Programm für die Jugend die reiche kulturelle Tradition der Oberpfalz in den Mittelpunkt gerückt. Höhepunkt der Festtage war der Große Nordgaufestzug am Sonntag. Der Bezirksverband Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege war mit einem Festwagen vertreten, der durch den Kreisverband Neumarkt organisiert und vom Gartenbauverein Rittershof mit dem Thema: „Tag der offenen Gartentür“gestaltet worden war.


Neuer Bezirksverbandsvorsitzender

Mit  Landrat Willibald Gailler hat der Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege Oberpfalz kürzlich einen neuen Vorsitzenden gewählt. Ab sofort steht er damit an der Spitze der Oberpfälzer Obst- und Gartenbauvereine.   Der Bezirksverband der Obst- und Gartenbauvereine zählt mit über 80 000 Mitgliedern in den angeschlossenen Obst- und Gartenbauvereinen zu den mitgliederstärksten Organisationen in der Oberpfalz und widmet sich satzungsgemäß der Förderung der Gartenkultur, Landespflege und des Umweltschutzes. Großes Augenmerk wird hierbei insbesondere auch auf die Kinder- und Jugendarbeit gelegt, zumal Bezirksverbandsgeschäftsführer und Jugendbeauftragter Werner Thumann gleichermaßen als Jugendbeauftragter des Landesverbands fungiert.

Bericht zur Neuwahl



Geschäftsstelle

Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege Oberpfalz

Nürnberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.

09181/470-311

Kontakt